Unterricht im Wald? - Na klar! Im Schulwald der Stadt Scheßlitz verbrachte die Klasse R8b am Dienstag, 15.10.2019 einen abwechslungsreichen und interessanten Vormittag rund um den Wald!

Um 8:00 Uhr ging es los: Ausgerüstet mit Bestimmungsbüchern, Maßbändern, Fotoapparaten, Schreibzeug und einer Waldmappe zogen die Schüler in den Schulwald. Im Waldpavillon gab es eine kleine Einführung zum Verhalten und den einzelnen Aufgaben, die die Schüler in Kleingruppen erledigen sollten. Neben den Aufgaben zur Ökologie wie Baumsteckbrief, Höhenprofil, Pflanzen-Check und Bestands-Skizze gab es auch Aufgaben zu den Funktionen des Waldes und zu den Tieren. Wir haben aber auch Waldbaden gemacht und Kunst in der Natur mit den vorhandenen Materialien gestaltet.

 Fraßspuren der Borkenkäferlarven

 

 

 

Rot markiert ist ein von Borkenkäfern befallener Baum, er muss raus!

Die meisten Schüler haben sich im Wald sehr wohl gefühlt. Nicht alle Aufgaben haben geklappt, aber es gab auch noch für Achtklässler einiges zu entdecken. Schwierig war das Ruhigsein im Wald, Spaß gemacht hat die Aufgabe mit der Kunst.

 

In der Woche vom 14. bis 18. Oktober 2019 fand die „Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit“ statt. Sie wird jedes Jahr vom Bayerischen Staatsminister für Unterricht und Kultus ausgerufen. Dieses Jahr lautete das Motto „#klima“. Die Umweltschutzbeauftragten der Grund- und Mittelschulen im Schulamtsbezirk Bamberg nahmen das Motto gerne auf und verabredeten, dass jede Schule mit einer Aktion daran teilnehmen solle. Für die Mittelschule Scheßlitz beteiligte sich die Klasse R8b und setzte sich im GSE- und PCB-Unterricht mit Nachhaltigkeit und dem Ökosystem Wald auseinander.

 


Aktuelles

 im Moment keine Neuigkeiten.