Unter diesem Motto wurden am 22. Juli unsere diesjährigen Abschlussschüler aus den 9ten und 10ten Klassen verabschiedet.

Bereits am Vormittag fand in der Kirche St. Elisabeth der Abschlussgottesdienst statt, den Christopher Habermeier und Harald Schönleber-Czech vorbereitet hatten. Jetzt sei es wichtig, sich neue Ziele zu stecken und das anzuwenden, was sie die letzten Jahre gelernt hatten.

Bei bestem Wetter versammelten sich die geladenen Gäste am frühen Abend im hinteren Pausenhof, welcher am Vormittag mit tatkräftiger Unterstützung der Vorabschlussklassen kurzerhand als Bühne und Zuschauerraum umfunktioniert wurde.

Nach einer feierlichen Begrüßung durch die Schulleitung, gab der erste Bürgermeister, Roland Kauper, unseren Absolventen mit auf den Weg, dass es mit der Schulbildung und der Ausbildung wie mit dem Fußball sei: Nach dem Spiel ist immer vor dem Spiel. Ganz herzlich gratuliert wurden unseren Schulabgängern von unserer Schulleiterin, Cornelia Heid. Auch unsere erste Vorsitzende des Elternbeirats, Nathalie Figueroa-Berthold, wünschte alles Gute und ehrte die Jahrgangsbesten mit einem kleinen Präsent. Mit zwei Reden bedankten sich die Klassensprecher der jeweiligen Jahrgangsstufe bei den Lehrkräften für die letzten Jahre und die Unterstützung bei der Vorbereitung auf die Prüfungen. Die Abschlusslehrkräfte Manuel Gehrigk, Julia Fliege und Mareike Tabar ließen das vergangene Schuljahr in einem selbstgebastelten Boot mit einem humorvollen Anspiel revue passieren und betonten, dass es wichtig sei, immer mal wieder über die Rehling seine Bootes hinauszuschauen und seinen Horizont zu erweitern.

Für die musikalische Untermalung an diesem Abend sorgte Peter Kutnyak mit der Bläserklasse und ehrte zum letzten Mal die Musiker des Orchesters. Zum Abschied spielten sie den Song „Drums of corona“.

Nach den Ehrungen nahte der Höhepunkt des Abends: Das Verleihen der Zeugnisse durch die Klassenlehrkräfte und die Schulleitung: Wir wünschen allen Schulabgängern einen guten Start ins Berufsleben, neue, spannende Routen und immer ein Ziel vor Augen.