Am 1. September 2020 startete an der Mittelschule Scheßlitz ein neues internationales Projekt, an dem insgesamt fünf Schulen aus fünf europäischen Ländern beteiligt sind.

Bis Ende Juli 2022 steht unsere Schule mit den Partnerschulen aus Italien, Österreich, Bulgarien und der Tschechischen Republik in Verbindung und Austausch. Bei dem Projekt geht es um die Beziehung zwischen Mensch und Umwelt. Offiziell trägt es den Titel „I am environment“ – „Ich bin Umwelt“. Koordinatoren sind unsere Schulleiterin Frau Cornelia Heid sowie die beiden Lehrkräfte Frau Annette Kleinlein-Wagner und Herr Christopher Habermeier.

Vier große Themenblöcke, die alle mit der Thematik Umwelt zu tun haben, werden parallel von den fünf Schulen behandelt:

  • Ernährung
  • hautnahe Naturerlebnisse
  • Fortbewegung
  • Die 3 Rs (reduce, recycle, reuse)

 Neben theoretischen Ergebnissen, die die Schulen auf virtuellen Plattformen, z.B. Etwinning und auf ihren eigenen Homepages veröffentlichen, wird es aber auch am Ende jeder Theoriephase face to face -Treffen geben: 5 Schüler von jeder Partnerschule werden mit 2 Lehrkräften 5 Tage lang in eines der 4 Partnerländer fahren, um dort vor Ort Ideen auszutauschen, Ergebnisse zu diskutieren und hoffentlich Probleme zu lösen …

 

Disclaimer:
Die Unterstützung der Europäischen Kommission für die Erstellung dieser Veröffentlichung stellt keine Billigung des Inhalts dar, welcher nur die Ansichten der Verfasser wiedergibt, und die Kommission kann nicht für eine etwaige Verwendung der darin enthaltenen Informationen haftbar gemacht werden.